Öffnungszeiten:

Mo - Fr 12-19 Uhr
Samstag geschlossen

Allgemeine Geschäfts Bedingungen der
Segel- und Motorbootschule Eckhard Mikulski
für Kurse/Seminare/Workshops und Praxisausbildung


1. Eine Anmeldung zu einem Theoriekurs/Seminar/Workshop, einer Praxisausbildung oder einem Törn ist schriftlich oder online möglich. Anmeldungen sind ab dem Tage der Anmeldung verbindlich. Erfolgt die Anmeldung telefonisch, wird diese schriftlich bestätigt und ist damit verbindlich, es sei denn, die Kundin/der Kunde widerspricht innerhalb von 6 Werktagen (Poststempel der Bestätigung) schriftlich/Fax. Die Verlegung auf einen anderen Kurs-/Seminar-/Workshop ist möglich. Die Segel- u. Motobootschule E.M. hat bei Verlegung oder Abmeldung innerhalb von 2 Werktagen vor Kursbeginn Anspruch auf die kompletten Kurs-/Seminar-/Workshop und Praxisgebühren, ausschließlich der Kosten für Unterrichtsmaterial und Prüfungsgebühren. Bereits erhaltenes Unterrichtsmaterial ist in diesem Fall zurückzugeben. Der Kunde erhält eine Gutschrift für einen späteren Kurs. Gutschriften verfallen ein Jahr und 1 Tag nach dem Datum der Erstbuchung. Praxistermine mit dem Motorboot-/ Segeljolle können nur mit einem Vorlauf von mind. 2 Tagen kostenfrei verlegt werden. Grundlage ist die jeweils gültige Preisliste. Rückerstattungen von überzahlten Kursgebühren bei Wechsel zu einem preiswerteren Kurs sind nicht möglich, jedoch Gutschriften auf weitere Kursbelegung. Bei Verlegung oder Absage der Prüfung oder Prüfungsteilen durch den Kunden (in der Zeit 3 Wochen vor dem gewünschten Prüfungstermin) verfallen die gezahlten Prüfungsgebühren, es sei denn, die Kommission erstattet zurück oder schreibt gut. Änderungen, Verlegungen, Absage seitens des Kunden/der Kundin bedürfen der Schriftform.

2.Die Zahlung hat spätesten zu Kursbeginn zu erfolgen. Diese Zahlung kann in Bar, per Überweisung oder per EC Karte (mit Geheimzahl) erfolgen. Die Prüfungsgebühren müssen spätestens 3 Wochen vor dem gewünschten Prüfungstermin bei uns eingegangen sein.

3. Die Segel- u. Motobootschule E.M. haftet für Personen- oder Sachschäden, die während der Durchführung der Theoriekurse, Praxiskurse oder Törns entstehen nur soweit diese durch grobe Fahrlässigkeit oder Vorsatz der Ausbilder entstanden sind, nur im Rahmen ihrer Berufshaftpflichtversicherung. Haftungsausschluss bei Fahrlässigkeit des Kunden. Verlegung der Kurse ist der Segel- u. Motorbootschule E.M. haftungsfrei vorbehalten.

4. Sollte ein Theoriekurs, ein Praxiskurs oder Törn nicht die erforderliche Mindestteilnehmerzahl von vier Personen erreichen, behält sich die Segel- u. Motorbootschule E.M. das Recht vor, den entsprechenden Kurs oder Törn nicht durchzuführen. In diesem Fall werden die Teilnehmer mindestens eine Woche vorher schriftlich benachrichtigt. Bereits gezahlte Gebühren werden ohne Abzüge zurückerstattet. Weitere Ersatzansprüche bestehen nicht.

5. Teilnehmer an Törns oder Praxisausbildungen erkennen die Weisungsbefugnis der Ausbilder, beziehungsweise der Skipper in seemännischer, navigatorischer oder ausbildungstechnischer Hinsicht an. Weiterhin erklärt sich der Teilnehmer bereit, den fachlichen Anweisungen der Ausbilder nach besten Möglichkeiten nachzukommen.

6. Die Segel- und Motorbootschule E.M. bereitet Sie im Rahmen ihrer Ausbildung auf eine Prüfung vor einer unabhängigen Kommission vor. Dies gilt auch für Prüfungen, die in den Räumen von der Segel- u. Motorbootschule E.M. stattfinden. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass die angegebenen Prüfungstermine mit den Kommissionen abgestimmt und von diesen bestätigt sind. Für die Einhaltung der Termine, die Festlegung der Prüfungsorte und die Durchführung der Prüfungen sind die Kommissionen bzw. deren Ausschüsse verantwortlich. Deshalb können wir hierfür keine Haftung übernehmen, auch nicht bei unvorhergesehenen Änderungen. Spesen, die bei Prüfungen durch die jeweiligen Prüfungskommissionen erhoben werden, werden auf die angemeldeten Prüflinge aufgeteilt und entweder vom Prüfling selbst beglichen oder durch die Segel- und Motorbootschule E.M. gesammelt und ohne Abzug an die Prüfungskommission weitergeleitet. Rücktritte von Prüfungen sind nur im Rahmen der jeweils gültigen Prüfungsordnung möglich. Dabei entstehende Kosten gehen zu Lasten des rücktretenden Kandidaten und richten sich nach den Prüfungsordnungen.

7. Teilnehmer an praktischen Kursen oder Törns erklären, daß sie mindestens 15 Minuten in freiem Wasser schwimmen können und nicht an ansteckenden Krankheiten leiden.

8. Mit der Unterschrift unter die Anmeldung erkennt der Teilnehmer unsere Allgemeinen Geschäfts-Bedingungen an. Sollte eine der Klauseln unwirksam sein oder durch Änderung der Umstände, z.B. durch gesetzliche Veränderungen etc., unwirksam werden, so bleiben alle anderen Bestimmungen wirksam, ebenso ein Vertrag, der mit diesen Konditionen abgeschlossen ist. Als Gerichtsstand gilt Frankfurt als vereinbart.

Ausbildung mit Qualität

Anerkannte Segel- und Motorbootschule durch den DSV, den VDS, und den DMYC Anerkannte Segel-/Motorbootschule
Zugang eLearning